Häufig gestelle Fragen zur Narbenpflege nach einer OP

Narbenbehandlung nach OP

Wer sich einer Operation unterziehen muss, der wünscht sich für die Zukunft, dass von dem Opterations-Schnitt später möglichst nichts mehr zu sehen ist. Auf dieser Seite beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zur Narbenpflege.  Wenn Sie unter dem Artikel weiter klicken erfahren Sie außerdem, was sie nach einer OP an Brust, Augenlid, Schilddrüse, Blinddarm und Co. bzw. der Haut unternehmen können, um Narben mit der Zeit fast unsichtbar werden zu lassen. Trotz unseres gut recherchierten Artikels sollten Sie dennoch einen Arzt zu diesem Anliegen konsultieren.


Worauf kommt es bei der Pflege von Narben an?

Einige sehr tiefe, alte Narben lassen sich manchmal nur auf extreme, schmerzhafte Art vollständig entfernen. Allerdings gibt es kosteneffektive, schonendere Produkte, mit denen sich tolle Ergebnisse erzielen lassen. Einige innovative Narbensalben und Narbenseren helfen bei der Nachsorge Narbenpflege direkt nach einer OP besonders gut, so dass häufig eine Narbennachbehandlung durch kosmetische Operationen unnötig wird.

Narbenbehandlung starten

Narben sollten so früh wie möglich Behandelt werden


Welche Narbensalbe sollte verwendet werden?

Bei der Wahl der Narbensalbe kommt es auf die Inhaltsstoffe und deren Konzentration an.

So können manche Narbensalben auch im Bereich der Augen und der Schleimhäute angewandt werden, während andere in diesen Bereichen völlig ungeeignet sind. Im Zweifelsfall sollte immer der behandelnde Arzt befragt werden, um die geeignete Wirkstoffkombination für die Narbenpflege auszuwählen.

Wir haben hier eine Auswahl an guten Narbensalben, die du verwenden kannst:

  • Wirkung
  • Für jede Narbe gut geeignet + Häufig von Ärzten Empfohlen
  • Wirkstoffe:
  • Siliciumdioxid
    Polysiloxan
  • Vorteile
  • Für alle Narben
    Studien belegen Wirksamkeit
    Für frische u. alte Narben
    Für hypertrophen und Keloid Narben
    Für Verbennugnen u. anderen Verletzungen
  • Wertung:
  • Wirkung
  • Bei juckenden Narben Empfohlen
  • Wirkstoffe:
  • Zwiebelauszug
    Heparin
    Allantoin
  • Vorteile
  • Für alle Narben geeignet
    Bei juckenden Narben die beste Wahl
    NUR 1-2 mal am Tag anwenden
    Sehr gute langzeit Ergebnisse
  • Wertung:
  • Wirkung
  • Für Narben im Gesicht, Hals und Hände geeignet
  • Wirkstoffe:
  • Silicone
  • Vorteile
  • sehr gute Preis-Leistung
    hohe Kundenzufriedenheit
    zieht schnell ein
  • Wertung:
  • Wirkung
  • Für alle Narben geeignet
  • Wirkstoffe:
  • Dimethiconol
    Dexpanthenol
    Dimeticon-Kreuzpolymer
    Bisisobutyl PEG/PPG 10/7 dimeticoncopolymer
  • Vorteile
  • Für frische und ältere Narben
    Auch bei flächigen Narben anwendbar
    Hilft Narben flacher zu machen
    Narben werden weicher
    Weniger Spannung in den Narben
  • Wertung:
  • Wirkung
  • Für alle Narben geeignet und empfohlen
  • Wirkstoffe:
  • Propylene Glycol
    Alcohol denat.
    Allium Cepa Bulb Extract
    Panthenol
    Caffeine
    uvm.
  • Vorteile
  • Für alle Narben geeignet
    Hat im Test die Narbe flexibler und weniger sichtbar gemacht
    Frei von Parabenen
    Parfümfrei
    Ohne Tierversuche
  • Wertung:

Ab wann darf Narbensalbe verwendet werden?

Grundsätzlich sollte jede medikamentöse Narbenbehandlung mit dem Arzt abgesprochen werden. Nach einer Operation haben Ärzte in der Regel nichts dagegen, wenn eine Narbennachbehandlung mit Narbensalbe erfolgt, sofern:

  • die Fäden bereits gezogen wurden
  • die Narbe geschlossen ist
  • die Narbe nicht mehr nässt
  • die umliegende Haut gesund ist
  • keine Störung in der Narbenbildung vorliegt

Was sollte eine gute Narbensalbe bewirken?

Narben sind nicht nur ein kosmetisches Problem, sie können auch für Bewegungseinschränkungen, Lymphrückstau und Schmerzen verantwortlich sein. Es spricht nichts dagegen eine gute Narbensalbe nach der Entstehung einer solchen Narbe aufzutragen, kann teilweise für mehr Lebensqualität sorgen. Denn die Pflege mit einer Narbensalbe macht die Narbe weicher und flexibler, so das Schmerzen teilweise gelindert werden können. Ein hochwertiges Narbenserum bzw. eine hochwertige Narbensalbe zur Narbennachbehandlung kann zudem dafür sorgen, dass die Narbe verblasst und damit weniger auffällt.


Welche Narbensalbe ist empfehlenswert?

Grundsätzlich gibt es viele Produkte wie Narbensalben, Narbenseren, Narbenpflaster und Narbengels auf dem Markt. Jedes Produkt wirkt allerdings auf unterschiedliche Weise. So kann eigentlich nur das Produkt als "Bestes" bezeichnet werden, welches im Einzelfall gut hilft. Je nach Anwendungsfall kann ein Narbenserum, wie das von Develle Cosmetics, genau die richtige Wahl sein. In anderen Fällen kann eine einfache Narbensalbe die Lösung bringen. Wichtig ist es auf die Inhaltsstoffe des jeweiligen Produktes zu achten.


Wie kann die Narbe weniger sichtbar gemacht werden?

Die Wirkstoffe in Produkten zur Narbennachbehandlung ist häufig sehr unterschiedlich und sorgen in ihrer Kombination für positive Effekte. Als wichtigste Inhaltsstoffe in der Narbensalbe nach OP sind, Allantoin, Rizinusöl, Zwiebelextrakt, Urea, Panthenol und Silikone anzusehen. Insbesondere Rizinusöl und Zwiebelextrakt sorgen für eine farbliche Veränderung, so dass das Narbengewebe dem eigentlichen Hautton langsam angeglichen wird. Dadurch rückt die Narbe optisch in den Hintergrund und wird quasi unsichtbar. In einer eigenen Mini-Studie fanden wir heraus, dass spezielle Narbenseren dabei helfen können. Innerhalb von 2 Wochen gab es sichtbare erfolge. Das Produkt was wir untersucht haben findest du HIER.


Sollte Narben-Salbe auch Hyaluronsäure enthalten?

Vernetzte Hyaluronsäure regt die Wasserspeicherung und die Neubildung von Kollagen an. Insbesondere bei Narben an den Lippen oder Aknenarben lassen sich mit Hyaluronsäure behandeln. Auch großflächige Brandnarben, bei denen das Hautgewebe zerstört ist, lassen sich mit einer Narbencreme, die Hyaluronsäure enthält um Einiges lindern. Soll die Narbensalbe nach einer OP eingesetzt werden, so sollte zunächst der Arzt befragt werden.


Sind Silikone in Narbensalben hilfreich?

Silikone bilden häufig einen wesentlichen Bestandteil in Narbensalben. Dieser Inhaltsstoff überzieht das Gewebe mit einem Schutzfilm. Durch die positive Wirkung der Silikone auf die Kollagenbildung wirkt die Narbensalbe nach Op heilungsfördernd. Gleichzeitig können Silikone auch dazu beitragen, vorhandene Gewebewulste zu verringern. Narben können dadurch weicher, flacher und unscheinbarer wirken. 


Kann Narbensalbe auch bei älteren Narben helfen?

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, Narbensalbe sowohl kurz nach einer Operation, als auch später anzuwenden. Wie das Ergebnis bei älteren Narben ausfällt, ist allerdings vom Zustand des Narbengewebes abhängig. Bei alten Narben darf der Patient nicht auf Wunder hoffen, aber eine deutliche Verbesserung ist mit einer hochwertigen Narbensalbe durchaus erreichbar (SIEHE ERGEBNIS). 


Über welchen Zeitraum darf Narbensalbe angewendet werden?

Eine Narbe benötigt relativ viel Zeit, um richtig gut auszuheilen. Eine Narbennachbehandlung mit Narbensalbe sollte daher mindestens über 3 Monate hinweg durchgeführt werden. Dabei sollte die Narbe alle 12 Stunden mit der Narbensalbe eingerieben werden. Insbesondere, wenn die Narbenbehandlung aus kosmetischen Gründen erfolgt, sollte die Narbensalbe regelmäßig über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Nur so kann durch die verschiedenen Öle erreicht werden, dass sich das Narbengewebe farblich an den Hautton anpasst und sich so die Sichtbarkeit der Narbe verringert. 


Wie soll Narbensalbe in der Narbennachbehandlung verwendet werden?

Die Narbensalbe sollte der Packungsbeilage bzw. der Arztempfehlung entsprechend häufig aufgetragen werden. Dabei wird die Narbe zunächst grob mit der Salbe eingerieben. Wenn alles gut verteilt wurde, ist es empfehlenswert, die Narbensalbe in die Haut einzumassieren und dabei die Narbe ein wenig zu dehnen. Natürlich muss dies vorsichtig geschehen, damit die Narbe nicht einreißt.


Wie lange hält eine Narbensalbe, wenn sie geöffnet wurde?

Nach dem Öffnen der Tube sind die meisten Narbensalben zirka 6 bis 8 Monate haltbar. Nach diesem Zeitraum verlieren Wirkstoffe wie Rizinusöl in der Regel ihre Wirksamkeit. 


Wann sollte keine Narbensalbe nach OP angewandt werden?

Grundsätzlich sollte eine Narbensalbe nach der OP auf keinen Fall entgegen dem ärztlichen Rat angewendet werden. Eine Narbe, die nicht geschlossen ist, deren Wundheilung gestört ist oder die nässt, darf nicht mit einer Narbensalbe behandelt werden. Zudem sollte abgeklärt worden sein, ob eine Allergie gegen einen der Wirkstoffe in der Narbensalbe ausgeschlossen werden kann.


Wozu dient der Inhaltsstoff Zwiebelextrakt?

Zwiebelextrakt ist ein Wirkstoff, der die Wundheilung fördert und daher in den meisten Narbensalben zu finden ist. Das Extrakt wird aufgrund seiner antiallergenen Eigenschaften entzündungshemmend. Allerdings kann durch Zwiebelextrakt auch Juckreiz ausgelöst werden. Dieser Juckreiz zeigt an, dass sich das Narbengewebe verändert. In Kombination mit den Wirkstoffen Allantoin und Heparin verhindert der Zwiebelextrakt die Bildung von zusätzlichem, wulstigem Narbengewebe.


Wie wirkt das Allantoin in einer Narbensalbe?

Allantoin hat eine anregende Wirkung für die Zellerneuerung. Vor allem in der Wundheilung kommt der natürliche, aus der Harnsäure gebildete Pflanzenwirkstoff zum Einsatz. Entsprechend häufig ist dieser Inhaltsstoff in Narbensalben vorhanden. Allantoin beruhigt die Haut und lindert vom Narbengewebe ausgehenden Juckreiz. Zudem wirkt Allantoin hemmt Entzündungen und sorgt für eine Glättung der Haut. 


Welche Wirkung hat Urea in der Narbensalbe?

Der Harnstoff Urea wird in Narbensalbe häufig verwendet, da es die Haut und das Narbengewebe weicher macht. In der Narbennachbehandlung ist diese spannungsreduzierende Wirkung besonders gefragt. So können auch spannungsbedingte Schmerzen durch eine Narbensalbe mit Urea gelindert werden. Meist wird Urea in Kombination mit anderen Wirkstoffen wie Panthenol und Allantoin in der Narbennachbehandlung eingesetzt. Allerdings gilt bei der Wahl eines ureahaltigen Präparats wie bei allen anderen Narbensalben auch, den Rat des behandelnden Arztes zu beachten.

  • War der Artikel Hilfreich?

  • Ja   oder   Nein
  • 11 von 11 Leser fanden diesen Artikel hilfreich
  • (Entspricht einer Bewertung von 5 / 5)
>