Wichtig: Hitzeschutz vor dem Stylen mit dem Lockenstab

Sollen die Haare morgens perfekt sitzen, werden sie gebürstet, geFöhnt und mit dem Lockenstab behandelt. Damit die Haare auch gesund bleiben, dürfen Sie den Hitzeschutz nicht vergessen: Er schützt die Haare vor den täglichen Strapazen durch den Lockenstab. Hier erfahren Sie alles über den Hitzeschutz und wie Sie diesen für die Gesundheit Ihrer Haare nutzen können.

Mit Hitzeschutz bleiben die Haare trotz Lockenstab gesund

Föhn, Glätteisen oder Lockenstab wirken mit ihrer Hitze auf die Haare ein. Wenn Sie die Haare mit einem Hitzeschutz schützen, bleiben sie gesund und schön. Andernfalls werden die Haare schnell spröde, splissig und stumpf oder brechen ab. Sprühen Sie das Hitzeschutzspray vor dem Styling auf Ihre Haar. In diesem wirkt eine spezielle Technologie, legt sich um jedes einzelne Haar und reduziert auf diese Weise die Hitze an der Oberfläche der Haare. Gleichzeitig enthalten die meisten Hitzeschutzsprays Vitamin B5, das gleichzeitig für die Pflege der Haare sorgt. Je nachdem, welches Hitzeschutzspray Sie verwenden, können Sie Ihre Frisur entweder sofort stylen oder Sie nutzen Ihren gewohnten Festiger und das Haarspray. Sobald Sie beim nächsten Mal Ihre Haare waschen, spülen Sie das Spray einfach mit aus.

Haare gleichzeitig schützen und pflegen

Jede Frau möchte, dass ihre Haare schön sind und vor allen Dingen auch schön bleiben. Wissen Sie auch, wie Sie diese ganz einfach pflegen können? Trocknen Sie Ihre Haare vor dem Föhnen entweder an der Luft oder nutzen Sie die Kaltluftstufe Ihres Föhns. Kühle Luft ist für die Haare wesentlich schonender als heiße Luft. Verwenden Sie zusätzliche Produkte, mit denen Sie die Haare gleichzeitig pflegen und schützen. Es gibt Hitzeschutzsprays, die Sie in das feuchte Haar wie eine Mousse einmassieren können und andere Hitzeschutzsprays, die Sie auf die Haare sprühen können. Da nicht alle Produkte auf die gleiche Weise verwendet werden, sollten Sie zuerst die entsprechende Anleitung beachten. Je nach Beschaffenheit Ihrer Haare können Sie die entsprechenden Hitzeschutz-Produkte verwenden: Es gibt Hitzeschutzsprays für strapazierte Haare, für spröde Haare oder für schnell fettende Haare. Zusätzlich können Sie Ihre Haare mit einer Haarkur oder einer Spülung pflegen.

Erst schützen, dann locken oder glätten

Lockenstab und Glätteisen helfen beim Styling, strapazieren mit ihren Temperaturen aber auch die Haare. Deswegen sollten Sie sowohl das Glätteisen als auch den Lockenstab erst benutzen, wenn die Haare vollkommen trocken sind. Die Stylinghelfer erreichen Temperaturen um die 200°Celsius: Ist noch Feuchtigkeit im Haar, verdampft diese und kann das Haar zusätzlich schädigen. Tragen Sie unbedingt vor dem Styling den Hitzeschutz auf, nur so kann er die Haare wirksam vor der Hitze schützen. Diese Produkte können Sie verwenden:

Got2be Schutzengel von Schwarzkopf

Got2be Schutzengel von Schwarzkopf

Bürsten Sie erst Ihre Haare nach dem Waschen durch, tragen anschließend das Spray auf und Föhnen Ihre Haare gründlich trocken. Anschließend kommt der Lockenstab zum Zuge: Teilen Sie die Haare in einzelne Strähnen auf und locken Sie die Haare. Mit dem Got2be Schutzengel von Schwarzkopf werden die Haare weich und lockig und die Pracht bleibt für einen ganzen Tag erhalten. Der Hitzeschutz riecht angenehm fruchtig und schützt die Haare perfekt.

Tecniart

relaunch balm von L'Oreal

​​​​Massieren Sie einfach eine kleine Menge davon in die noch feuchten Haare und stylen Sie diese anschließend so, wie Sie das wollen. Sie können die Haare Föhnen, glätten oder locken. Das Produkt schützt vor Hitze und pflegt. Damit die Frisur anschließend lange hält, sollten Sie zusätzlich ein Haarspray verwenden. Der Balm ist vor allen Dingen für widerspenstige Haare gedacht und pflegt ausgezeichnet.

Heat Shape von Sassoon

Heat Shape von Sassoon

​​​​Das Heat Shape von Sassoon wird wie ein normaler Schaumfestiger einmassiert und schützt vor Hitze. Da das Spray gleichzeitig wie ein Haarspray wirkt, bleibt das Styling für lange Zeit perfekt.

Den Hitzeschutz richtig auftragen

Damit der Hitzeschutz die Haare schützen kann, empfehlen die meisten Hersteller, das Produkt auf feuchtem Haar aufzutragen. So wird ein Spray sparsam aus etwa 30 Zentimetern auf das noch feuchte Haar gesprüht, eine Mousse wird gründlich in die Haare massiert. Werden die Haare anschließend vorsichtig mit einem grobzinkigen Kamm gekämmt, legt sich der Hitzeschutz um jedes einzelne Haar: Jetzt können Sie bedenkenlos Föhnen und Ihre Haare bleiben schön. Falls Sie nur einen Teil der Haare mit dem Lockenstab bearbeiten wollen, können Sie diese Produkte auch auf diese speziellen Partien auftragen und anschließend die Frisur stylen.

Für jedes Haar den richtigen Hitzeschutz

Für jede Sorte von Haar gibt es einen speziellen Hitzeschutz: Haben Sie glatte Haare und wollen eine Lockenmähne? Das Curl Artist Hitzeschutz Spray wurde extra dafür entwickelt. Ist Ihr Haar bereits spröde und splissig, sollten Sie einen speziell dafür entwickelten Hitzeschutz verwenden, beispielsweise den thermal protector for weak & damaged hair von ghd. Dieses Produkt glättet die rauen Haarschuppen, sorgt mit Panthenol für mehr Feuchtigkeit im Haar und füllt selbst geschädigte Stellen auf.